Max Wild Berkheim Baggerbiss Bahnhof Ulm Hauptbahnhof Parkhaus Abbruch

Parkhaus am Bahnhof Ulm

Der Startschuss ist gefallen. Doch wie steht es aktuell um das Parkhaus am Ulmer Hauptbahnhof?


Am 23. Mai fand der Baggerbiss am Ulmer Hauptbahnhof statt und gab somit den Startschuss zu einem millionenschweren Bauprojekt.

Am Tag des Baggerbisses spielte die Betriebskappelle der Firma Max Wild.

Doch wie soll es nun weitergehen?


Die Eröffnung des Parkhauses wurde auf den 01. August 2020 gesetzt – sofern alles planmäßig läuft. Es soll 540 Stellplätze auf vier Ebenen bieten und sich optisch an der Tiefgarage in der Neuen Mitte orientieren, so Klaus Linder, Geschäftsführer der Ulmer Parkbetriebsgesellschaft (PBG). Die PBG betreibt die städtischen Parkhäuser und ist Bauherr der Tiefgarage. Die zugehörige Passage wird Tiefgarage, Bahnhof und Bahnhofstraße verbinden.verschiedene Verdichtungsgeräte per Fernbedienung steuern.

Der Bauablauf ist sehr komplex.


Die Abbrucharbeiten können nur in Abhängigkeit der Bohrungen bzw. der Leitungsumlegung ausgeführt werden. Insgesamt sollen ca 100.000 m³ Aushub, zum Teil Fels, abgetragen werden. Erst Ende des Jahres, wenn die Bohrarbeiten abgeschlossen sind, kann Stück für Stück der Großteil des Mammutprojektes gestemmt werden. Für Abbruch und Aushub wurde die Firma Max Wild beauftragt, welche mit 40 – 60 t Baggern und einem Team aus 5 – 8 Mann vor Ort ist. Bis der Hauptauftrag in Angriff genommen werden kann, führt das Familienunternehmen aus Berkheim viele Randarbeiten (Erdarbeiten für Kanal und Wasserleitung, Teilabbrüche etc.) aus.

Für Abbruch und Aushaub wurde die Max Wild GmbH aus Berkheim beauftragt.
Der Baggerbiss gab den Startschuss zu einem millionenschweren Projekt.


Insgesamt wird das Bauwerk nach Fertigstellung 18 Meter Höhe aufweisen und für die Besucher mehr Komfort bieten. Ebenso wird die Erreichbarkeit durch einen unterirdischen Kreisverkehr gesteigert. Die Kosten für das Projekt belaufen sich laut Generalplaner Scherr und Klimke auf 52 Millionen Euro, welche zum großen Teil durch die PBG finanziert werden. Den Rest übernimmt die Stadt Ulm.

Der Eröffnungstermin des Parkhauses wurde auf den 01. August 2020 gesetzt.


Laut Bürgermeister Tim von Winning wird nach Fertigstellung der Passage und des zugehörigen Parkhauses mit der Umgestaltung des Bahnhofplatzes begonnen und oberirdisch ein neues, attraktives Tor zur Stadt geschaffen.

 

 

August 2017